Wasser

Verbessern Sie die Qualität Ihre Trinkwassers!

dreamstime_xxl_39418912

Achten Sie auf eine
ausreichende Entkalkung -

eine Wasserenthärtung
ist dabei überaus wichtig!

Hartes Wasser hat den Nachteil, dass darin zahlreiche gelöste Fremdstoffe enthalten sind. Speziell der Kalkgehalt ist entscheidend, da dieser zahlreiche Elektrogeräte, wie zum Beispiel Geschirrspülmaschine oder Waschmaschine, beschädigen kann. Mit der Zeit lagert sich Kalk an Ventilen und Gummidichtungen ab.

Das Material wird brüchig und undicht. Um eine zuverlässige Funktion zu gewährleisten, sollten Sie auf eine professionelle Wasserenthärtung achten. Wenn Sie in Monheim am Rhein, Odenthal Osenau, Leverkusen oder Köln Lindenthal & Rodenkirchen wohnen und dort über kalkhaltiges bzw. hartes Wasser klagen, können wir Ihnen moderne Anlagen für eine effiziente Entkalkung empfehlen. Beachten Sie, dass kalkhaltiges Wasser auch den Geschmack beeinträchtigt. Dies ist insbesondere bei der Zubereitung von Kaffee und Tee spürbar.

Für weiches Leitungswasser

- unsere Wasserenthärtungsanlagen

In Leverkusen ist das Leitungswasser weich. Haushalte in Köln, Bergisch Gladbach, Düsseldorf und Pulheim werden dagegen mit mittelhartem oder hartem Wasser versorgt. Auch sie müssen jedoch nicht auf weiches Trinkwasser verzichten, das viele Vorteile hat. Die Lösung ist eine Wasserenthärtungsanlage, die das Wasser von Kalk befreit. Sollen ausschließlich die Installationen vor Kalkablagerungen geschützt werden, sind aber auch die Kalkschutzgeräte der Marke Biocat eine gute Wahl. Sie lassen sich in der neuesten Generationen mit einer Leckage-Erkennung kombinieren. Durch diese Zusatzausstattung werden Sie sofort über ein Leck in den Wasserrohren informiert und können handeln, bevor das Wasser in die Wände und Decken dringt. Der entsprechende Hinweis erreicht Sie über eine App auf dem Smartphone.

Wasserleitungen

Trinkwasserinstallationen müssen den Regeln der Technik entsprechen!

Eine Reihe von technischen Regeln ist zu beachten, hauptsächlich die DIN1988 “Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen” (TRWI). Nur durch fachmännische Installationen und bekundete Prüfungen sind Sicherheit und Hygiene – wenn´s um unsere Trinkwasser geht – optimal gewährleistet.

Deshalb verwenden wir nur Materialien (Bauteile und Werkstoffe) und Geräte in Trinkwasser-Instalationen die entsprechend den anerkannten Regeln der Technik beschaffen sind. Das Zeichen einer anerkannten Prüfstelle (z.B. DIN/DVGW- oder DVGW-Zeichen) bekundet, dass diese Vorraussetzungen erfüllt sind.

Durch ständige Weiterbildung unseres Fachpersonals wird gewährleistet, dass die Trinkwasserqualität vom Wasserzähler bis zur Entnahmestelle in einem genießbar und hygienisch einwandfreien Zustand bleibt. Schon bei der Planung, Installation und Reparatur beachten wir wichtige Kriterien wie Rohrdimensionierung, Rohrmaterial, Armaturen, Geräte und vieles mehr.

Für den ordnungsgemäßen Zustand und Betrieb der Trinkwasseranlage ist der Anschlußnehmer bzw. Nutzer einer Hausinstallation verantwortlich. Ihm obliegt es deshalb, die Anlage – vom Wasserzähler bis zu den Entnahmestellen – regelmäßig selbst zu kontrollieren.

Wasserzähler
Er muss stets zugänglich und gut ablesbar sein.

Trinkwasserleitung
Frei verlegte Leitungen dürfen nicht belastet werden, auch nicht durch angehängte Gegenstände.

Absperrarmaturen
Zur Erhaltung ihrer Funktionsfähigkeit sollten die Absperrarmaturen von Zeit zu Zeit betätigt werden. Im Betriebszustand müssen sie immer voll geöffnet sein.

Bedienelemente
Absperr-, Sicherungs- und Sicherheitsarmaturen, Druckminderer, Dosiergeräte und Filter – also alle Bedienelemente – müssen stets zugänglich sein.

Entnahmestellen
Sie dürfen nur zur direkten Entnahme von Trinkwasser und keinesfalls zu einem dauerhaften Anschluß von Geräten, Apparaten oder gar Aquarien etc. verwendet werden.

bwt.jpg-1000

Wasserfilter

- für einen besseren Geschmack

Im Rahmen unserer Trinkwasseraufbereitung liefern wir Ihnen diverse Trinkwasserfilter. Diese Anlagen installieren wir sowohl in Ihrer Küche als auch im Badezimmer. Hierzu stehen verschiedene Techniken zur Auswahl. Dabei nutzen wir die innovativen Lösungen des renommierten Markenherstellers BWT. Mit diesen Anlagen können Sie zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis frisches und geschmacksneutrales Trinkwasser gewinnen. Dieses steht Ihnen dann an den gewünschten Zapfstellen zur Verfügung.

Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Anlagen nicht nur Kalk herausfiltern, sondern auch alle weiteren möglichen Schadstoffe. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn in Ihrer Immobilie noch alte Wasserleitungssysteme verbaut sind. Mit unseren Filteranlagen und Wasseraufbereiter genießen Sie wieder frisches Trinkwasser. Sprechen Sie uns diesbezüglich an.

Regenwassertechnik

Die Nutzung von Regenwasser gewinnt zunehmend an Bedeutung! Wer heute in eine Regenwassernutzungsanlage investiert, investiert in die Zukunft und leistet einen wichtigen Beitrag für eine intakte Lebensgrundlage auf der Erde. Durch Förderprogramme wird die Investition erleichtert.

Welch ein Sparpotential sich für Haushalte ergibt, die zusätzlich Regenwasser nutzen, zeigt eine Beispielrechnung.

Rund zwei Drittel des Trinkwasserbezuges können durch Regenwasser ersetzt werden. Bei einem täglichen Gesamtbedarf von ca. 140 Liter Wasser pro Person im Privathaushalt kann ein 4-Personen-Haushalt im Jahr durchschnittlich auf rund 130.000 Liter Trinkwasser verzichten und kostenloses Regenwasser nutzen. Das spart bei den heutigen Trinkwasserpreisen und Kanalgebühren einige Hundert Euro im Jahr.

Einsatzbereich von Regenwasser:

  • WC-Spülung, hier lässt sich die größte Menge an Trinkwasser einsparen, zudem bildet sich kaum noch Urinstein.
  • Garten, bestens geeignet für die Pflanzenbewässerung, da die Pflanzen so optimal Mineralien aufnehmen können. Auch für die Teichbefüllung kann Regenwasser genutzt werden.
  • Wäschewaschen, Optimal für Waschmaschinen wodurch sich je nach Trinkwasserqualität bis zu 50% Waschmittel einsparen lassen.

Vorraussetzung aber ist, dass die Regenwassernutzungsanlage die erforderliche Wasserqualität erzeugen kann.

raindrops-574971_1920

Vorteile der Regenwassernutzung:

  • Das durch den Niederschlag anfallende Regenwasser wird über die Dachfläche gesammelt. Über die Dachrinnen und einen speziellen Filter wird das Regenwasser in eine Zisterne geleitet.
  • Das so gereinigte Regenwasser findet universale Anwendungsmöglichkeiten. Zur WC-Spülung, für die Gartenbewässerung oder Autowäsche. Durch das fast kalkfreie Regenwasser ist es hervorragend zum Wäschewaschen in der Waschmaschine geeignet.
  • Das saubere Regenwasser wird von einem Hauswasserwerk aus der Zisterne zu den Verbrauchsstellen gepumpt.
  • Reduzierung der Trinkwasserkosten bis zu 60%. Es wird kein wertvolles Trinkwasser verschwendet.
Legionella_pneumophila_01

Legionellen-Bekämpfung
nach VDI 6023

Viele Menschen infizieren sich mit Legionellen. Es handelt sich um Bakterien, die warmes Trinkwasser lieben und sich in den Leitungssystemen verbreiten. Als zuverlässiges Fachunternehmen können wir für eine moderne Trinkwasser-Installation sorgen, welche die hohen Hygiene-Anforderungen nach der VDI 6023 erfüllt. Darunter werden die Planung, Errichtung, Inbetriebnahme, Nutzung und Instandhaltung aller Trinkwasserinstallationen verstanden.

Wir sorgen nicht nur für eine hygienisch-technische Hausinstallation Ihres Wasseranschlusses und dessen Leitungssystem bis zu den Zapfstellen, sondern können auch für deren Wartung sorgen. Auf diese Weise werden die Vorgaben der VDI 2063 eingehalten und Sie müssen sich um Legionellen im Trinkwasser keine Gedanken mehr machen. Diesen Service bieten wir im Umkreis von Monheim am Rhein, Odenthal Osenau, Leverkusen oder Köln Lindenthal & Rodenkirchen an.